Bedeutsames/Wertvolles Ergebnis in der Lebensmittelkampagne: Über achtzigtausend Pakete verteilt!

IGMG Hilfs-und
Sozialverein e. V.

Kreissparkasse Köln
IBAN: DE75 3705 0299 0184 2731 64
BIC: COKSDE 33

Bedeutsames/Wertvolles Ergebnis in der Lebensmittelkampagne: Über achtzigtausend Pakete verteilt!

Die Lebensmittelkampagne 2016 des Vereins Hasene unter dem Slogan „Eure Lebensmittelpakete, ein Segen für die Armen und Bedürftigen“ beendet. Insgesamt mehr als achtzigtausend Lebensmittelpakete wurden gespendet, deutlich mehr als erhofft.  Die Spenden wurden  vor dem Ramadan in 52 Ländern,  30 türkischen Städten und den acht Flüchtlingslagern des Landes an hunderttausende arme und bedürftige Menschen übergeben/überreicht.

Der Vorsitzende des Vereins Hasene, Mesud Gülbahar, sagte dazu:

„Mehrere hundert Millionen Menschen sind auf der Welt vom Hunger bedroht. Jedes Jahr verlieren Millionen von Menschen ihr Leben aufgrund von Armut. Die Kriege in unterschiedlichen Ländern kosten hunderttausenden von Menschen das Leben. Millionen von Menschen mussten fliehen und ihre Existenzen aufgeben, wurden zu Flüchtlingen  Nachdem die hilfsbedürftigen Menschen nach Europa über äußerst gefährliche Routen geflüchtet sind, wurden ihnen – vor allem Frauen, Älteren und Kindern- die Grenzen geschlossen. In dieser Zeit sind wir mit den Spenden  achtsamer Menschen über unsere Grenzen, aber auch über unser selbstgesetztes Ziel  hinausgewachsen.

Die Einkommensunterschiede  auf der Welt werden beinahe täglich größer.  Auf internationalen Tagungen werden Armutsberichte präsentiert, führende Staaten der Welt kommen zu Gipfeltreffen zusammen, Meinungen werden geäußert. Das theoretische Wissen ist da,  praktische Maßnahmen werden aber nur zögerlich ergriffen.  Was benötigt wird, sind vor allem kleine Schritte und Handlungsbereitschaft. Jeder Spender hat  genau diesen kleinen Schritt getan und veranlasst, dass wir über achtzigtausend Lebensmittelpakete zusammenstellen  und diese an hunderttausende Menschen weitergeben konnten.

In erster Linie möchte ich mich bei denen bedanken, die uns ihr Vertrauen geschenkt und beim Erreichen dieses Erfolgs mitgewirkt haben. Mit ihren Spenden haben sie   Sensibilität und Achtsamkeit bewiesen.

Sie haben im Monat Ramadan mit am Esstisch der Bedürftigen gesessen. Danken ich auch unseren Vertretern, den freiwilligen Helfern und Beobachtern aussprechen, die mit ihrer Arbeit diesen Erfolg ermöglicht haben. Sie haben für die bedürftigen Menschen am anderen Ende der Welt mit ihrer Wohltätigkeit und Anstrengung, die sie an den Tag legten, erhebliches geleistet.“

 

Cad_Kumanya_2015 (10) Hindistan_Kumanya_2015 (4) Makedonia_Kumanya_2015 (7) Tanzanya_Kumanya_2015 (6)