Hasene Australien

HASENE International e. V.

Kreissparkasse Köln
IBAN: DE80 3705 0299 0149 2890 54
BIC: COKSDE33XXX

Australien

„In der Hektik des Alltags Bedürftige nicht vergessen“

 

In Australien ist in diesen Wochen die von Hasene organisierte Obdachlosenhilfe-Aktion angelaufen. Menschen ohne festen Wohnsitz und andere Bedürftige erhalten kostenlos eine warme Mahlzeit, auch Lebensmittel sollen ausgegeben werden.

Die mobilen Küchen sind in Melbourne, Sydney, Wollongong, Dandenong, Brunswick und Adalaide unterwegs. So sollen auch diejenigen erreicht werden, die in keine Einrichtung kommen können oder wollen.

 

Während des Auftaktveranstaltung erinnerte Hasene-Geschäftsführer Mesud Gülbahar an die Prophetenworte „Wer satt zu Bett geht, während sein Nachbar hungert, gehört nicht zu uns.“ In der Schnelllebigkeit des modernen Alltagslebens könne die Not und Bedürftigkeit vieler Mitmenschen leicht aus dem Blick geraten. Gerade Muslime hätten hier eine besondere Verantwortung, Not nicht nur gemeinsam zu lindern, sondern zwischen den verschiedenen Teilen der Gesellschaft Brücken zu schlagen. „Mit unserer Aktion wollen wir Menschen ungeachtet ihrer Herkunft, Religion und Sprache helfen und ihnen gleichzeitig zeigen, dass sie nicht vergessen sind“, sagte Gülbahar in seiner Eröffnungsrede.

 

Aktion soll ausgeweitet werden

 

Hamit Soylu, Hasene-Regionalvertreter in Australien, wies auf die prekäre Situation hin, in der vor allem Flüchtlinge leben. Australien hat Tausende Menschen aufgenommen, von denen viele obdachlos sind. Auch sie sollten durch die mobilen Küchen versorgt werden.

Soylu kündigte an, das Projekt künftig ausweiten zu wollen. „In der Anfangszeit werden wir alle zwei Wochen unterwegs sein. Sofern unsere Möglichkeiten es zulassen, wollen wir den Abstand zwischen den Einsätzen auf eine Woche verkürzen.“ Langfristig sollten die mobilen Küchen auch zur Versorgung der Bevölkerung in Notfallsituationen wie Buschbränden oder anderen Naturkatastrophen zum Einsatz kommen, sagte Soylu.