Eine helfende Hand für Obdachlose

Lebensmittel 3. Februar 2019

Während Europas Obdachlose unter einer Kältewelle mit (zweistelligen) Minusgraden leiden, herrschen am anderen Ende der Welt, in Australien Temperaturen bis zu 42°C. Auch die extreme Hitze belastet insbesondere Menschen ohne festen Wohnsitz. Die mobile Hasene-Suppenküche versorgt Obdachlose auf beiden Kontinenten mit Lebensmitteln. Wir sprachen mit Hamid Soylu, dem Hasene Vorsitzenden in Australien, über die Aktion.

Seit wann ist die mobile Suppenküche im Einsatz?

Wir betreiben die mobile Suppenküche seit 10 Monaten. In der Regel sind die Menschen, die wir erreichen, obdachlos, arbeitslos oder benötigen Hilfe. Sogar Familien mit kleinen Kindern sind darunter. Wir freuen uns natürlich sehr darüber, ihnen helfen zu können.

HASENE International e. V.

Kreissparkasse Köln
IBAN: DE80 3705 0299 0149 2890 54
BIC: COKSDE33XXX

Welche Speisen bieten Sie an?

Wir servieren Fleisch- und Reisgerichte, Linsensuppe, Salat, Biryani mit Huhn und Wurst.

Wann und wo servieren Sie das Essen?

Im Moment sind wir mit der mobilen Suppenküche jeden Sonntagabend ab 19:00 Uhr im Stadtzentrum von Melbourne. Unser Fahrzeug ist aber so ausgerüstet, dass wir damit schnell auch an anderswo vor Ort sein können, z. B. um bei möglichen Naturkatastrophen in und um Melbourne die Menschen mit Nahrung zu versorgen.

Hasene ist eine islamische Organisation. Welche Reaktionen bekommen Sie auf Ihre Obdachlosenhilfe?

Die Menschen sind sehr ruhig und respektvoll, sie warten, bis unsere mobile Suppenküche geparkt und aufgebaut ist, niemand nimmt etwas, ohne zu fragen. Aufgrund unserer muslimischen Identität wird uns viel Respekt entgegen gebracht. Wir bekommen auch viel Lob für unser Essen! Auch auf Seiten unserer Mitarbeiter hat sich durch die Aktion einiges verändert, was die Einstellung gegenüber Obdachlosen angeht. Jemand hat mir gesagt: „Früher dachte ich, Obdachlose seien unhöflich und respektlos. Hier habe ich gesehen, dass das nicht so ist. Es hat mich sehr berührt, dass sie nach der Ausgabe zu jedem einzelnen von uns gekommen sind, um sich zu bedanken. Das hat mich motiviert, nochmal an so einer Aktion teilzunehmen.“

Wer nimmt an der Essensausgabe teil?

10 €
5008

Warme Mahlzeit

0

Mein Stellvertreter Yasin Ilhan, der Regionalvorsitzende der Jugendorganisation der IGMG Australien Fatih Büyükyazıcı, Freunde aus der IGMG-Frauenorganisation, Frauen aus Dandenong, Meadow Heigts, Mitglieder der IGMG-Frauenjugendorganisation Dandenong, Meadow Heights und Carigiburne, Hasene Kommissionsmitglieder und ich selbst haben an der Aktion teilgenommen. Alle waren froh, bei der Aktion mitgemacht zu haben, und wollen wieder teilnehmen.

Welche Reaktionen auf Ihren Service kommen aus der Gesellschaft?

Die Reaktionen sind grundsätzlich positiv. Einige Leuten haben uns sogar Unterstützung angeboten.

Wie bewerten Sie persönlich die Aktion?

Ich muss sagen, dass wir sehr glücklich darüber sind, dass wir die Gaben, die uns von Allah geschenkt wurden, mit anderen teilen und ihnen damit eine Freude bereiten können. Deswegen war ich bisher bei allen Essensausgaben anwesend. Im Jahr 2018 waren wir zum ersten Mal mit der mobilen Suppenküche im Einsatz. Bisher haben wir viel positives Feedback bekommen, aber es gibt auch noch Verbesserungsbedarf. Das wollen wir in diesem Jahr angehen.